Stadtplan
 

 

 
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Staatliche Grundschule Plaue

Straße des Friedens 4
99338 Plaue

Telefon (036207) 56264

Telefax (036207) 50567

E-Mail E-Mail:
www.gs-plaue.de

Seit 1528 gibt es in Plaue eine Schule, die als städtische Lateinschule für Söhne besser gestellter Familien gegründet wurde – es gab damals noch keine Dorfschulen.

 

Der damalige Standort neben der Liebfrauenkirche erlebte im Laufe der Jahrhunderte viele bauliche Veränderungen, die den Anforderungen der jeweiligen Zeit entsprachen sowie verschiedene Schulsysteme.

 

1925 wurde neben den sechs Klassen sogar eine Berufsschule mit Klassen für Porzellanherstellung und -bearbeitung, Hauswirtschaft, Landwirtschaft und andere gewerbliche Berufe eingerichtet.

 

Felix Georgi, der den älteren Plaueschen noch in Erinnerung sein wird, war von 1909 bis 1957 mit kriegsbedingten Unterbrechungen Lehrer und Schuldirektor. Er sammelte viel heimatkundliches Material für den Unterricht, das schließlich die Grundlage für die 1928 erschiene Chronik von Plaue bildete.

 

1956 wird der erste Schulhort unter Leitung von Frau Ursula Leffler gegründet.

 

1970 erhält die alte Schule am Postplatz einen Anbau mit Sanitär- und Horträumen, der 1995 wiederum modernisiert wird.

 

Bedingt durch die Enge des alten Schulgebäudes am Postplatz entsteht 1962 in der Straße des Friedens der erste Schulerweiterungsbau für die 8. bis 10. Klasse. 1978 folgt der zweite Schulneubau daneben. Hier werden die Klassen 5 bis 10 mit Schülern aus Plaue, Kleinbreitenbach, Rippersroda, Neusiß, Angelroda, Dosdorf und Siegelbach unterrichtet. Die Polytechnische Oberschule erhält den Namen „Ernst Thälmann“ – Schulleiter sind von 1962 bis 1993 Herr Karl-Heinz Schinkel, Herr Hellwig, Herr Hasso Müller, Herr Gerhard Pohnert, Frau Eleonore Blaser und Herr Reinhard Bussemer.

 

Im nun westdeutschen Schulsystem gibt es in Plaue eine Grund- und eine Regelschule von der 1. bis zur 4. Klasse bzw. von der 5. bis zur 10. Klasse. Schulleiterin der Grundschule wird Frau Anke Richter und der Regelschule Frau Cordula Scheller.

 

1993 fusionieren die Regelschulen Plaue und Gräfenroda, wobei als Schulstandort Plaue bis 2003 gewählt wird. Die Regelschule Plaue zieht dann nach Gräfenroda in das bisherige Schulgebäude des Gymnasiumteiles des Neideck-Gymnasiums Arnstadt um.

 

Das ehemalige Regelschulgebäude in Plaue steht nun der Grundschule zur Verfügung, wo viel Platz für Unterrichts- und Horträume sowie ein großes schön gestaltetes Freigelände mit Schulgarten ist. Schulleiterin seit 2… ist Frau Martina Listing.

 

Das alte Schulgebäude am Postplatz wird verkauft und wird seither als privates Wohngrundstück mit einem parkähnlich anmutenden Garten, der aus dem tristen Schulhof entstanden ist, genutzt und in das jetzige Grundschulgebäude wird durch den Schulträger (Ilm-Kreis) umfangreich investiert, damit der Grundschulstandort Plaue zukunftsfähig ist und noch lange erhalten bleibt. Die derzeitig steigende Geburtenanzahl steht dem nicht entgegen.