Stadtplan
 

 

 
 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Gräfenroda

Haus Grevenrot (Fotografin Kersten Ullmann)

 

Gräfenroda ist ein freundlicher, ins Tal der wilden Gera gebetteter Ort, mit einer sanften Höhenlage von 400 - 500 m ü. NN.


Die erste urkundliche Erwähnung als Grevenrot ist auf eine Rodung gräflicher Waldgebiete zurückzuführen und reicht in das Jahr 1290 zurück.


Eine Urkunde sagt aus, dass Graf Günther von Käfernburg das Dorf mit Wald an den Abt des Klosters Hersfeld verpfändet hat.

 

Der Ort mit 3552 Einwohnern hat eine Längenausdehnung von 5 km in südwest-nordöstlicher Richtung zum Orts­teil Dörrberg. Gräfenroda ist die größte Gemeinde und der Sitz der Verwaltungsgemeinschaft "Oberes Geratal".


Seine zentrale Lage am Nordrand des Thüringer Waldes, etwa 10 km von den Kammlagen und höch­sten Bergen Thüringens entfernt, sowie seine reizvolle waldreiche und historische Umgebung, machen Gräfenroda zu einem interessanten Ferienort.

 

Idyllische Wege laden zu verträumten und romantischen Wanderungen in die Bergwelt und dichte Waldgebiete ein. Zu den thüringischen Städten Arnstadt, Erfurt, Weimar, Eisenach, Gotha, Ilmenau, Oberhof und Suhl be­stehen sehr gute Verkehrsanbindungen. Gräfenroda ist aber auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. So verfügen wir über drei Bahnhöfe, einen Busbahnhof und 7 Bushaltestellen.

 

Das Handwerk zur Herstellung von Gartenzwergen hat seine Wiege in Grafenroda, und auch die Glasbläserkunst wird tra­ditonsreich fortgesetzt und weiter entwickelt.

 

In unseren Ferienhäusern, Ferienwohnungen, der Biker- und Sportlerherberge "Alte Lache" und unserer Jugendherberge findet der Gast eine herz­liche Aufnahme.

 

Gemütliche Gasthäuser mit Thüringer Spezialitäten und gutbürgerlicher Küche warten auf Ihren Besuch!

 

Durch den Bau der Thüringer Waldautobahn A 71 und einer eigenen Abfahrt bestehen sehr gute Verkehrsanbindungen. Innerhalb von 30 Minuten erreichen Sie die Landeshauptstadt Erfurt sowie Weimar, Ilmenau, Gotha und Meiningen. In Gräfenroda sind Sie mitten in Thüringen und nah an der Thüringer Kultur.

Bahnhofstr. 1
99330 Gräfenroda

Telefon (036205) 76432
Telefax (036205) 76273

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.graefenroda.de/

Öffnungszeiten:
Sprechzeiten Donnerstag von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
im Haus Grevenrot


Veranstaltungen

20.08.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
27.08.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
27.08.​2018
13:00 Uhr
Ihre Energieexperten. Bei Ihnen. Vor Ort.
Die Thüringer Energieexperten laden die Bürger von Gräfenroda herzlich in Ihr Beratungsmobil in ... [mehr]
 
03.09.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
10.09.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
17.09.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
24.09.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
24.09.​2018
13:00 Uhr
Ihre Energieexperten. Bei Ihnen. Vor Ort.
Die Thüringer Energieexperten laden die Bürger von Gräfenroda herzlich in Ihr Beratungsmobil in ... [mehr]
 
01.10.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
08.10.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
15.10.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
22.10.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
22.10.​2018
13:00 Uhr
Ihre Energieexperten. Bei Ihnen. Vor Ort.
Die Thüringer Energieexperten laden die Bürger von Gräfenroda herzlich in Ihr Beratungsmobil in ... [mehr]
 
29.10.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
05.11.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
12.11.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
19.11.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
19.11.​2018
13:00 Uhr
Ihre Energieexperten. Bei Ihnen. Vor Ort.
Die Thüringer Energieexperten laden die Bürger von Gräfenroda herzlich in Ihr Beratungsmobil in ... [mehr]
 
26.11.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
02.12.​2018
10:00 Uhr
 
03.12.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
10.12.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
17.12.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
17.12.​2018
13:00 Uhr
Ihre Energieexperten. Bei Ihnen. Vor Ort.
Die Thüringer Energieexperten laden die Bürger von Gräfenroda herzlich in Ihr Beratungsmobil in ... [mehr]
 
24.12.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
31.12.​2018
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
07.01.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
14.01.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
21.01.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
28.01.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
04.02.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
11.02.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
18.02.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
25.02.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
04.03.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
11.03.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
18.03.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
25.03.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
01.04.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
08.04.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
15.04.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
22.04.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
29.04.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
06.05.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
13.05.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
20.05.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
27.05.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
03.06.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
10.06.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
17.06.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
24.06.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
01.07.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
08.07.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
15.07.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
22.07.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
29.07.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
05.08.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 
12.08.​2019
09:30 Uhr
Nordic Walking
Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Jürgen Kraußer Telefon 036205-95149. Änderungen vorbehalten!
 

Aktuelle Meldungen

Ein exterritorialer Bediensteter - Gedenkveranstaltung zu Ehren des Forstmeisters Johann Heinrich Moritz Winter

(19.07.2018)

Ein exterritorialer Bediensteter
Gedenkveranstaltung zu Ehren des Forstmeisters Johann Heinrich Moritz Winter
 

- Von Wolfgang Möller -


 

Gräfenroda. Zwischen Oberhof, der Lütschetalsperre und dem südlichen Ausläufer der Ilmkreisgemeinde Gräfenroda liegt der 700 m hohe Waldsberg. Eigentlich müsst er Wallberg heißen, denn der Name stammt wahrscheinlich von einer ehemaligen germanischen Wallanlage oder Wallburg. Für den Schwarzburgisch-Sondershäuser Förster Johann Heinrich Moritz Winter (1760-1838) bedeutete der Berg sein Lebenswerk. Der „bied’re Forstmeister“, wie er von August Trinius in einer seiner Schriften genannt wurde, hat am Ende des 18. Jahrhunderts das Gebiet mit einer Vielzahl von forstwirtschaftlich interessanten Baumarten kultiviert.

 

Aus Anlass seines 180. Todestages am 14. Juli 1838 fand am gleichen Tag 180 Jahre später eine Gedenkveranstaltung im Forsthausgarten und am Waldgrab statt. Die Gräfenrodaer Heimatfreunde Jochen Ehrhardt, Karl-Heinz Gran und Rotraut Greßler stellten ihre druckfrische Festschrift zu Ehren des ersten Gräfenrodaer Forstmanns vor. Die stellvertretende Bürgermeisterin Veronika Schwarz wünschte sich in ihrer Festrede, dass im Gräfenrodaer Forst wieder Baumarten wie zu Winters Zeiten angepflanzt werden würden. Den Weg zum Waldsberg nennen die Gräfenrodaer „Wintersgasse“. Dazu wünschten die Buchautoren, dass selbiger doch auch offiziell so bezeichnet werden möge. Rotraut Greßler und Veronika Schwarz enthüllten eine Zusatztafel am Grabmal, worin auf die Verdienste des Geehrten verwiesen wird. Das Gräfenrodaer Horn-Recycling blies die passenden Musikstücke.

 

Die Verfasser der Gedenkschrift haben sich auf eine Zeitreise ins 18. Jahrhundert begeben, um Winters Lebenswerk zu würdigen. Ihnen ist es besonders wichtig, dass es bei dieser Edition um mehr geht als forstwirtschaftliche und regionalhistorische Raritäten zu sammeln. Es soll erreicht werden, dass der Vorgestellte im historischen Zusammenhang von Leben, Werk, Wirkungsort und Epoche sichtbar wird. In die szenische Skizze der Publikation fließen adäquate Ereignisse der Geschichte Thüringens, der Ortsgeschichte Gräfenrodas und der aufschlussreiche Stammbaum der Familie Winter mit ein.

 

Es soll literarisch verlockt werden, sich in die Zeit hineinzuversetzen, in der Winter in einem kleinen Flecken Thüringens gelebt und gewirkt hat – zunächst im geteilten Gräfenroda. Er wohnte mit seiner Familie im Gothaischen; sein Wirkungsort, die Enklave Wald(s)berg, unterstand jedoch dem Fürstentum Schwarzburg-Sondershausen. Erst ab 1819 war Gräfenroda gänzlich ein Ort des Herzogtums Gotha, „sein Wald“ gehörte aber immer noch den Schwarzburgern – bis 1918. Lebenslang hat er am Wal(d)berg gesät und gepflanzt, geschafft und geordnet, und ihn zu einem Landschaftspark umgewandelt.

 

Die Bepflanzung und Kultivierung des Waldes erfolgte nicht nur mit einheimischen Baumarten wie Buche und Lärche. Aus der Aussaat nordamerikanischer Samen gediehen in mühevoller Arbeit die Weymouthskiefer, der Virginische Tulpenbaum mit lyraförmigen Blättern, die nordamerikanische Rote Eiche, die Karolingische Pappel und der gleichnamige Gewürzstrauch. Einige dieser Bäume sind heute noch im Wal(d)sberg zu bewundern.

 

Neue Nachrichten wurden entdeckt, die sein Schaffen und seine Familie um einen nicht geringen, gleichwohl auch beachtenswerten Radius, erweitern. So war Forstmeister Winter beispielsweise Mitglied im Gothaer Gartenverein, dem auch honorige Persönlichkeiten der Residenzstadt wie Justus Perthes und dessen Söhne, Buchhändler Carl Gläser, wie auch Adam von Wangenheim angehörten. Was der eine in Sonneborn tat, hat der andere in Gräfenroda getan: Versuche, fremdländische Baum-Samen, hier, in heimatlichen Gefilden, zum Gedeihen zu bringen.

 

Jochen Ehrhardt, Karl-Heinz Gran und Rotraut Greßler: Johann Heinrich Moritz Winter. Schwarzburgisch-Sondershäuser Förster (1760-1838). Herausgegeben von der Gemeinde Gräfenroda in Zusammenarbeit mit dem Eigenverlag von Rotraut Greßler, Waltershausen. 48 Seiten. Zahlreiche, zum Teil farbige, Abbildungen. Gräfenroda und Waltershausen 2018. ISBN: 978-3-932655-55-5. 14,95 Euro.

Foto zu Meldung: Ein exterritorialer Bediensteter - Gedenkveranstaltung zu Ehren des Forstmeisters Johann Heinrich Moritz Winter

Pressemitteilung "Riedsbrücke"

(29.03.2018)

Wiederbelebung der Streuobstwiese an der Rampe vor der Riedbrücke

 

Einbezogen wurden der Gemeinderat Gräfenroda mit Bürgermeister Herrn Straube, die Untere Naturschutzbehörde Herr Friedrich, der NABU Frau Kienitz und der Bauhof Gräfenroda.

 

 

Für eine vergrößerte Ansicht bitte die einzelnen Bilder anklicken.

 

 

[Download]

Foto zu Meldung: Pressemitteilung "Riedsbrücke"

Preisverleihung des „Mitteldeutschen Historikerpreises 2017“

(05.01.2018)



Es ist ein großes Ding, daß ein Mensch würdig ist, ein gutes Werk zu tun.
Wer Gutes tun will, muss es verschwenderisch tun!

Wir, die Hobbyhistoriker, haben ziemlich viel Gutes getan und dabei ziemlich viel Papier eben auch verschwenderisch ge-und verbraucht.
 
Viele Bücher machen nicht gelehrt, viel lesen auch nicht, sondern gute Dinge und oft lesen, wie wenig es auch ist, das macht gelehrt in der Schrift.

Denn: Weißes erkennt man besser, wenn man schwarzes dagegen hält.
 

Es ist uns oft genug begegnet, manchmal auch  kurz vorm Schlafengehen, dass wir ein einziges Wort gesucht und erfragt haben, und habens doch bisweilen nicht gefunden. Nun, da unsere Geschichten verdeutscht und fertig sind, kanns ein jeder lesen und kritisieren. Es läuft einer jetzt mit den Augen über drei, vier Blätter hin und stößt nicht ein einziges Mal an, wird aber nicht gewahr, welche Wacken und Klötzer da gelegen sind, wo er jetzt darüber hinweggeht, wie ein gehobeltes Brett, wo wir haben schwitzen und uns ängstigen müssen!
 

Im Schweiße unseres Angesichts haben wir unsere Zähne zusammengebissen und waren doch immer mit Feuereifer dabei!

Wir haben aus unserem Herzen keine Mördergrube gemacht, und dennoch nicht gleich irgend-etwas ausposaunt, sondern, so manche große Unbekannte friedfertig zur Lösung gebracht, denn: Nur, wer sich entscheidet, existiert.
 

Alles, was wir erreicht haben, wurde mit Freude und mit Hoffnung getan.
 

Auch in diesem Jahr waren wir alle mit Feuereifer dabei, zu Suchen und zu Finden. Wir haben sicher für diese oder jene Geschichte den Leuten aufs Maul geschaut, sind oft genug auch im Dunklen getappt, wir haben so manches Manuskript mit sieben Siegeln aufgeschlossen und da-raus für immer und ewig ein Buch oder eine szenische Lesung fabriziert.
 

Mit dem, was entstanden ist, müssen wir unser Licht nicht unter den Scheffel stellen.
 

Ihre Arbeit, liebe Mitglieder der Jury, war es sicher nicht, dass man ohne Unterschied allerlei Bücher zusammenraffe und nur an die Menge denke. Sie hatten die Qual der Wahl und mit Ihrer Entscheidung und rechtschaffenden Büchern nun umso mehr die Librerie versorgt.
Denn: Wer die Erkenntnis der Sache nicht hat, dem wird die Erkenntnis der Worte nicht helfen.
 

Hier sitzen wir nun, hier stehe ich nun! Ich kann nicht anders. Ein Herz voller Freude sieht alles fröhlich an: Für mich ist diese Anerkennung der Krostizer Grimme-Preis! Ich fühle mich sehr geehrt und danke Ihnen allen: der Geschäftsleitung in persona von Herrn Wolfgang Welter, Frau Dr. Andrea Zehner, den Mitgliedern der Jury, meinem Mann, der mein Hobby nicht nur PC-technisch duldsam begleitet und nicht nur ein besonnener Ratgeber ist, meiner Partnerin und Freundin, Barbara Brück, geb. Cranach.

Wir haben im Jahr meines Martin, das Luther-Jahr, vie-lerorts  über die Mannsbilder und Frawen, über Gott und die Welt in der Reformation  disputiert, danke, liebe Renate. Ein gutes Wort ist, was anderen wohltut, das stammt von meinem Martin. Er hat wohl nichts dagegen, wenn ich, als seine liebste Herr Käthe, das auf den heutigen Tag transponiere und ihm dieses Zitat von Erich Kästner in den Mund lege: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“  

Vielen Dank!

 

 



Foto zu Meldung: Preisverleihung des „Mitteldeutschen Historikerpreises 2017“

Öffentliche Sitzung

(05.09.2017)

Öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Gräfenroda

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Gräfenroda,

am Dienstag, den 12. September 2017, dindet um 19:30 Uhr im Versammlungsraum des Feuewhrgerätehauses, Waldstraße 42, 993320 Gräfenroda die nächste öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Gräfenroda statt.

Die Tagesordnung entnehmen Sie bitte der angehängten Datei.

Dominik Straube - Bürgermeister Gräfenroda

[Download]

Foto zu Meldung: Öffentliche Sitzung