Link verschicken   Drucken
 

Staatliche Grundschule Gräfenroda

Vorschaubild

Schulleiterin: Beate Lasse

Ohrdrufer Str. 48
99330 Gräfenroda

Telefon (036205) 76335
Telefax (036205) 76753

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.gs-graefenroda.de

Unser Ort hat eine Grundschule und eine Regelschule. Jede Schule stellt sich mit einer eigenen Homepage vor.

 

Stellv. Schulleiterin: Petra Cyriax
Beratungslehrer: Regina Wahl


Aktuelle Meldungen

Auszeichnung für Grundschule „An der Burglehne“ Gräfenroda

(10.10.2017)

Grundschule „An der Burglehne“ Gräfenroda für fächer- und klassenübergreifende Auseinandersetzung mit Erneuerbaren Energien zum Leuchtturm ausgezeichnet

Thüringer Energie AG (TEAG) prämiert Schule im Projektwettbewerb 'IdeenMachenSchule' mit 1.000 Euro Preisgeld
 

Gräfenroda, 8. September 2017. Aufgeregt versammelten sich die Mädchen und Jungen der Grundschule „An der Burglehne“ Gräfenroda am Freitag, den 8. September 2017, kurz nach 12.00 Uhr auf dem Schulhof. Grund für die freudige Aufregung war die Auszeichnung der Schule zum Gewinner bei IdeenMachenSchule und der damit verbundene Erhalt eines Preisgeldes in Höhe von 1.000 Euro.
 

Die Schule hatte sich im vergangenen Schuljahr erstmalig beim Projektwettbewerb der TEAG beworben und es prompt unter die Preisträger geschafft. Neben sechs weiteren Schulen prämierte der Energiedienstleister die Schule im dritten und letzten Auswertungszeitraumes des Wettbewerbsdurchgangs 2016/2017 zum Projekt mit Vorbildwirkung und damit zum Leuchtturm.
 

Persönliche Glückwünsche überbrachte stellvertretend für die TEAG Roy Hildebrandt, Projektleiter IdeenMachenSchule. Neben dem Preisgeld erhielt die Schule einen Pokal, eine Urkunde sowie Gewinner-T-Shirts mit dem Aufdruck „So sehen Sieger aus!“.
Das Preisgeld kommt dem geplanten Abenteuerwäldchen zugute. Dort sollen naturbelassene Spiel-und Balancierstrecken entstehen.
 

Gewürdigt wurde die Schule für ihre vielseitige und komplexe Auseinandersetzung mit Erneuerbaren Energien. So beschäftigten sich alle Mädchen und Jungen der Klasse 1 bis 4 seit Anfang März 2017 auf kreative und wissbegierige Weise mit Strom, Wasser, Wind, Sonne und Müll. Fest eingebunden in den Unterricht, wurden diese Themen auf Exkursionen und in Workshops vertieft.


Engagiert hat sich die Schule zudem als Ausrichter in den Tag der Erneuerbaren Energien im Ilm-Kreis eingebracht. Für die Nachhaltigkeit dieser komplex angelegten, klassen- und fächerübergreifenden Projektreihe wurde die Schule ausgezeichnet.
 

Seine herzlichsten Glückwünsche zum erreichten Erfolg sowie seinen Dank für das Engagement der Schule übermittelte neben Roy Hildebrandt auch Dominik Straube, Bürgermeister der Gemeinde Gräfenroda. Damit die Arbeit am Abenteuerwäldchen zeitnah und zügig voran schreiten kann, übergab auch er im Namen der Gemeinde eine finanzielle Zuwendung.
 

„Unsere Gemeinde ist sehr stolz auf das, was die Mädchen und Jungen in der Grundschule Gräfenroda schaffen und erreichen. Mein großer Dank und meine Anerkennung für das Erreichte gilt an dieser Stelle auch allen Lehrerinnen und Lehrern, Erzieherinnern und Erziehern, die so Vieles über den Lehrplan hinaus leisten und realisieren. Dank ihres Engagements können sich die Grundschüler von Kindesbeinen an einbringen“, freut sich Dominik Straube über den Erfolg der Schule, die er selbst als Kind besuchte. „Bedanken möchte ich mich auch für die großzügige Unterstützung der TEAG. Durch IdeenMachenSchule erhalten Schulen wie unsere die Möglichkeit, ihre Ideen zu verwirklichen und Schülerinnen und Schüler jeden Alters lernen, dass sie schon als junger Mensch ganz viel bewegen können.“
 

Auch im Schuljahr 2017/2018 haben Thüringens Schulen die Chance auf Unterstützung ihrer Projekte und können diese direkt unter www.ideenmachenschule.de einreichen. Erster Stichtag ist im neuen Wettbewerbsjahr der 31. Oktober 2017.

„Gute Chancen auf eine Auszeichnung zum Leuchtturm hat, wer seine Projektbewerbung möglichst mit Bildmaterial oder anderen veranschaulichenden Dokumenten unterstützt und im Förderantrag klar die Hintergründe, Ziele und die Motivation zum Projekt formuliert. Insgesamt 240 Bewerbungen haben uns im vergangenen Schuljahr erreicht. Mit Spannung freuen wir uns erneut auf viele Ideen und die Möglichkeit, diese mit unserer Unterstützung voranbringen zu können“, stellt Roy Hildebrandt, Projektleiter IdeenMachenSchule bei TEAG in Aussicht.
 

HINTERGRUND:
TEAG unterstützt pro Schuljahr ca. 65 Thüringer Schulprojekte mit bis zu 1.000 Euro je Aktion. Ob Baumpflanzaktion, Theateraufführung oder Sportfest – die Möglichkeiten, an „IdeenMachenSchule“ teilzunehmen, sind vielfältig. Gefördert werden Schulprojekte aller Klassenstufen, die zur Verbesserung des Lernumfeldes beitragen, welche die Bildung und Entwicklung der Schüler nachhaltig und positiv beeinflussen oder Ideen zur Optimierung der Lernsituation der Schüler.

Mitmachen können alle Thüringer Schüler bzw. Schulklassen der Klassenstufen 1 bis 12. Eine Lehrerin oder ein Lehrer soll dabei die Bewerbung übernehmen. Mehr Informationen dazu unter www.ideenmachenschule.de.
 

WEITERE INFORMATIONEN ZUM PROJEKT:
Roy Hildebrandt, Projektleiter
Telefon +49 361 652-2904; Mobil +49 160 97203874
Roy.Hildebrandt@teag.de
IdeenMachenSchule, ein Projekt der Thüringer Energie AG
www.ideenmachenschule.de

 

Foto zu Meldung: Auszeichnung für Grundschule „An der Burglehne“ Gräfenroda