Verwaltungsgemeinschaft Oberes Geratal

Vorschaubild

Vorsitzender Herr David Atzrott

An der Glashütte 3
99330 Gräfenroda

Telefon (036205) 933-0
Telefax (036205) 933-33

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.oberes-geratal.de

Die Verwaltungsgemeinschaft „Oberes Geratal“ gehört zum Ilm-Kreis des Freistaates Thüringen. Kreissitz ist die Stadt Arnstadt.

 

Die Verwaltungsgemeinschaft hat ihren Sitz in Gräfenroda.

 

Zum Verwaltungsbereich gehören die Gemeinden: Gräfenroda, Frankenhain, Gehlberg, Geschwenda, Gossel, Liebenstein und die Stadt Plaue.


Aktuelle Meldungen

30. April - Schließtag der Verwaltungsgemeinschaft

(11.04.2018)

Schließtag

der Verwaltungsgemeinschaft „Oberes Geratal“

 

 

Am Montag, den 30. April 2018 bleibt die Verwaltungsgemeinschaft „Oberes Geratal“, An der Glashütte 3, 99330 Gräfenroda, ganztägig geschlossen.

 

Ich bitte um Beachtung.

 

 

 

David Atzrott

Gemeinschaftsvorsitzender

der VG „Oberes Geratal“

Landgemeinde

Am Karfreitag fand auf dem Kammberg-Glöckchen die offizielle Vertragsunterzeichnung mit den Bürgermeistern Dominik Straube für Gräfenroda, Berg Heyer für Geschwenda, Jörg Becker für Liebenstein und Andreas Gundermann für Gossel zur Gründung der Landgemeinde „Geratal“ zum 01.01.2019 statt. Das Kammberg-Glöckchen, welches auf der Flurgrenze zwischen den Gemeinden Gräfenroda und Geschwenda errichtet und im Jahr 2014 eröffnet wurde ist mit dem weitläufigen Blick über das Grundzentrum Gräfenroda und auch auf die Nachbargemeinde Frankenhain ist symbolisch als Vereinigungspunkt der Gemeinden im „Oberen Geratal“ anzusehen. Denn für die Zukunft des „Geratales“ ist eine große Gemeinde in wirtschaftlicher Hinsicht und zur Stärkung des ländlichen Raums von großer Bedeutung. Unter diesem Aspekt hofft man, dass noch weitere Gemeinden aus dem Umfeld der Verwaltungsgemeinschaft „Oberes Geratal“ und der Verwaltungsgemeinschaft „Geratal“ sich der Landgemeinde mit anschließen werden. Die vier Bürgermeister betonten, dass sie jederzeit zu Gesprächen über eine Erweiterung der Landgemeinde bereit seien und sich diese auch wünschen.

 

Bei der Vertragsunterzeichnung zugegen war auch Herr Helmut Greßler, Initiator bei der Errichtung des Aussichtspunktes auf dem Kammberg, welches er und seine Helfer (Gräfenrodaer Jungs) in ehrenamtlicher Tätigkeit geschaffen haben. Ihn freute dieser Schritt, den die vier Gemeinden gegangen sind ganz besonders, da auch bereits in den vergangenen Jahren an anderen Stellen ohne auf Gemarkungsgrenzen zu achten gearbeitet wurde. So sagte er weiterhin: „Unsere Region ist nicht nur Gräfenroda, sondern auch Gossel, Liebenstein, Geschwenda usw..“ Mit diesen Worten und einigen geschichtlichen Hintergrundfakten zum Kammberg und seiner Umgebung rundete Herr Greßler diesen bedeutenden Moment in der Geschichte des „Geratales“ ab.

 

 

Foto zu Meldung: Landgemeinde

Kostenfreie Webseitenerstellung für Gemeinden, Vereine und andere öffentliche Einrichtungen

(12.09.2017)

Werden Sie Projektpartner und unterstützen Sie Azubis!


Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Oberes Geratal vernetzt“ stellt allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmen der Verwaltungsgemeinschaft in den kommenden Monaten exklusiv zehn Förderplätze für eine kostenfreie Erstellung einer Webseite zur Verfügung.


Die kostenlose Webseitenerstellung findet im Rahmen der Azubi-Projekte statt, einer Initiative des Fördervereins für regionale Entwicklung, die es Auszubildenden und Studierenden ermöglicht ihr theoretisches Wissen an realen Webseitenprojekten praktisch anzuwenden. So entstand auch bereits die Webseite der Verwaltungsgemeinschaft Oberes Geratal. Aufgrund der erfolgreichen bisherigen Zusammenarbeit wurde nun das Förderprogramm „Oberes Geratal vernetzt“ ins Leben gerufen.
Das neue Förderprogramm ermöglicht die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung eines bereits bestehenden Internetauftrittes. Ortsansässigen Einrichtungen wird über dieses Kooperationsprojekt die Möglichkeit geboten sich eine moderne Onlinepräsenz nach eigenen Vorstellungen und Wünschen erstellen zu lassen. Vom Design bis zur Programmierung, inklusive eines Projektteams, mit welchem die Projektpartner gemeinsam ihre neue Webseite planen, ist das gesamte Projekt kostenfrei.

 

Lediglich die Speicherplatzkosten sind selbst zu tragen. Mit einem benutzerfreundlichen Redaktionssystem, können die Webseiten nach Fertigstellung von den Projektpartner selbst bearbeitet und auf den neusten Stand gehalten werden – ganz ohne Programmiererkenntnisse.


Weitere Informationen finden Sie auf dieser Webseite unter „Oberes Geratal vernetzt“ oder unter www.azubi-projekte.de. Interessierte können sich telefonisch unter 0331 550 474 -71, -72 oder unter info@azubi-projekte.de beim Förderverein für regionale Entwicklung melden.
 

[Interessensbekundung]

[Informationen zum Förderprogramm]

[Azubi-Projekte]

[Förderverein für regionale Entwicklung e.V]

Foto zu Meldung: Kostenfreie Webseitenerstellung für Gemeinden, Vereine und andere öffentliche Einrichtungen